Mittwoch, 7. Juni 2017

Zupfkuchen-Muffins

Zupfkuchen-Muffins


Grüßt euch...

heut hab ich mal wieder einen Klassiker in abgewandelter Form für euch. Nämlich Zupfkuchen. Die Muffins waren Teil des Kuchenbuffets für meinen Mann seinen Geburtstag.
Da bei sowas ein Kuchen immer eher unpraktisch ist, hab ich einfach Muffins gebacken.











Mürbteig

Zutaten:

120 g Butter
120 g Zucker
3 El Kakaopulver
180 g Mehl
1 Pck. Backpulver



Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten miteinander vermischen und einen geschmeidigen Mürbteig herstellen.
2/3 des Teiges verteilt ihr gleichmäßig in die Muffinsförmchen.
Das andere Drittel brauchen wir später.


Quarkmasse

Zutaten:

2 Eier
120 g Zucker
120 g zerlassene Butter
250 g Quark
1 Pck. Vanillpuddingpulver


Die Eier schaumig aufschlagen, dann den Zucker und die zerlassene Butter unterrühren.
Zum Schluss noch den Quark und des Puddingpulver einrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Jetzt die Quarkmasse gleichmäßig auf den Mürbteig in den Förmchen verteilen und den restlichen Mürbteig in Stücke zupfen und auf den Muffins verteilen.
Ca. 20 Minuten backen.

Mittwoch, 24. Mai 2017

Erdbeer-Käsekuchen ohne Boden

Erdbeer-Käsekuchen ohne Boden


Grüßt euch...

es ist wieder Erdbeerzeit und da darf natürlich ein leckerer Erdbeerkuchen net fehlen.
Diesmal hab ich mich mal an einen Käsekuchen ohne Boden gewagt und er war wirklich sehr lecker.
Gebacken habe ich in einer kleinen Auflaufform und in Souffleförmchen.












Zutaten:

1 Pck. Bourbonvanillaroma
60 g Butter
190 g Zucker
500 g Quark
800 g Frischkäse
400 ml Sahne
6 Eier
350 ml Milch
130 g Speisestärke
800 g Erdbeeren
200 g Erdbeerkonfitüre
Saft und Schale 1 Orange




Vanillaroma, Butter und Zucker cremig rühren.
Danach gebt ihr Eier, Quark. Frischkäse und Sahne dazu.
Jetzt rührt ihr 100 g Speisestärke mit der Milch glatt und gebt es zur Käsemasse.

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Formen fetten und Teig einfüllen.
Jetzt füllt ihr eine noch größere Form mit heißem Wasser und stellt eure Auflaufform rein und schiebt alles für ca. 1 1/2 Stunden in den Ofen.

Schaut immer mal nach, wie dunkel der Kuchen ist, er sollte nie zu dunkel sein. Ansonsten mit Alufolie abdecken.

Gut auskühlen lassen.

Jetzt wascht ihr eure Erdbeeren und schneidet sie zurecht.

Erdbeerkonfitüre, Orangensaft- und schale mit 30 g Speisestärke verrühren und unter schwacher Hitze aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Erdbeeren unterheben.

Erdbeeren auf dem Kuchen verteilen.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Polenta-Frühlingszwiebeln-Brot

Polenta-Frühlingszwiebeln-Brot


Grüßt euch....

Sommerzeit ist Grillzeit.
Zum Grillen gehört für mich Fleisch, a selber gemachter Salat und a selber gemachtes Brot dazu.
Und hat hab ich echt was leckeres für euch.
Bei uns hat es sich nämlich net lang gehalten:)







Zutaten:

50 g Mehl
200 g Polenta
1 Pck. Backpulver
1/2 Tl Salz
Chili nach Geschmack
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Eier
200 g saure Sahne
150 ml Sonnenblumenöl




Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und zum Schluss die Frühlingszwiebeln unterheben.
In eine gefettete Kastenform füllen und ca. 20 Minuten backen.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Erdbeer-Pudding-Gebäck

Erdbeer-Pudding-Gebäck


Grüßt euch...

heut hab ich mal ein Gebäck für euch.
Ich brauch ja früh zum Frühstück immer a Gebäck, sonst startet mei Tag scho mal beschissen. 
Hefeteig, Erdbeeren und Pudding sind einfach die beste Basis, für so a Gebäck, natürlich könnt ihr mit der Füllung a variieren.








Teig

Zutaten:

220 ml Milch
60 g Butter
400 g Mehl
1 Pck Trockenhefe
70 g Zucker
2 Pck. Vanillzucker
1 Prise Salz
1 Ei



Milch erwärmen und Butter darin schmelzen.
Jetzt vermischt ihr die restlichen Zutaten und gebt die Milch-Butter dazu.
Alles gut durchkneten bis ein schöner Hefeteig enstanden ist, diesen dann zugedeckt an einen warmen Ort ca 1 1/2 Stunden gehen lassen.


Füllung

400 g Erdbeeren (frisch oder TK)
2 Pck. Vanillpuddingpulver
1 Pck. Vanillzucker
50 g Zucker
500 ml Milch


Erdbeeren in kleine Würfel schneiden.
Pudding nach Packungsanleitung aufkochen und Erdbeerwürfel unterheben.


Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreis ausstechen.
Füllung auf die eine Hälfte des Teiges verteilen.
Teigrand mit etwas Wasser anfeuchten und die andere Hälfte drüberklappen.
Mit einer Gabel Ränder noch festdrücken.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca 15 Minuten backen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr des Gebäck noch mit Puderzucker bestäuben.

Donnerstag, 27. April 2017

Erdbeer-Cupcakes mit Pink- Popcorn

Erdbeer-Cupcake mit Pink- Popcorn

Grüßt euch....

die Erdbeerzeit hat wieder begonnen, was natürlich heißt, dass ihr hier jetzt wieder ganz viele Rezept mit Erdbeeren findet!
Das Popcorn habe ich fertig gekauft, ihr könnt es aber auch selber herstellen.

Die Cupcakes sind super leicht und erfrischend. Und natürlich das PINKE Popcorn.
Muss ich noch mehr sagen?!








Cupcakes

Zutaten:

12 kleine Erdbeeren
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Eier
150 g Zucker
2 Pck. Vanillzucker
200 ml Milch
1 Prise Salz
75 ml Sonnenblumenöl


Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten bis auf die Erdbeeren zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Jetzt füllt ihr den Boden euer Muffinförmchen mit Teig. Setzt eine Erdbeere rein, und bedeckt diese mit Teig.

Ca. 20 Minuten backen.
Auskühlen lassen.


Frosting:

Zutaten:

200 ml Sahne
100 g Erdbeermarmelade
Erdbeeren zum Verzieren

Jetzt schlagt ihr die Sahne steif und hebt vorsichtig die Marmelade unter.

Fühlt es in einen Spritzbeutel und dann ca 30 Minuten kalt stellen.
Cupcakes damit verzieren.
Und mit Erdbeeren dekorieren.

Pinkes Popcorn

Zutaten:

100 g Popcorn
250 g Puderzucker
3 El Wasser
pinkes Lebensmittelfarbe

Popcorn auf einem Backpapier verteilen,

Puderzucker sieben, mit Wasser und Lebensmittelfarbe vermischen.
Die Masse muss ein wenig flüssiger als Royal Icing sein.
Jetzt über das Popcorn geben und schön vermischen.
Im Anschluss auf den Cupcakes verteilen.

Donnerstag, 20. April 2017

Espresso-Cake-Pops

Espresso-Cake-Pops


Grüßt euch...

heut hab ich nach einer Ewigkeit endlich mal wieder ein Cake-Pops-Rezept für euch.
Und die sind echt super.
Da könnt ihr euch den Kaffee am Morgen echt sparen.










Zutaten:

300 g Zartbitterkuvertüre
100 ml Sahne
20 Instant- Kaffeepulver
20 ml starken Kaffee
150 g Butterkekse
20 g brauner Zucker
200 g weiße Kuvertüre
20 g Kokosfett
Kaffeebohnen.




Zartbitterkuvertüre, Sahne und Instant-Kaffeepulver über einem Wasserbad zum schmelzen bringen.
Jetzt noch den Kaffee unterrühren und die Masse zugedeckt ca.2 Stunden kühl stellen, damit sie fest wird, aber nicht zu fest.


Schokocreme aus dem Kühlschrank nehmen.
Kekse mit dem Mixer zerkleinern und unter die Creme heben.

Cake-Pops formen und in den Kühlschrank stellen.

Kaffeebohnen und braunen Zucker im Mixer fein zerkleinern.

Weiße Kuvertüre und und Koksfett über einem Wasserbad schmelzen.


Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen.

Stiel ein bisschen in die Kuvertüre tauchen und ein bisschen in die Kugel stecken, wenn das bei allen Kugeln geschehen ist, diese nochmal für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Im Anschluss die ganzen Kugeln vorsichtig in die Glasur tauchen und gut abtropfen lassen.

Und dann mit der Kaffee-Zucker.Mischung verzieren.




Sonntag, 16. April 2017

Ostertorte Checkerboard-Cake

Ostertorte Checkerboard-Cake


Grüßt euch...

meine Tante hat im Heim einen Osterbrunch. Sie hat sich von mir a Torte mit Küken und Hasen und Gänsblümla gewünscht. Und am Besten noch in pink. 
Gesagt, getan.
Der Kuchen selber ist ein Checkerboard-Cake mit einer Swiss-Meringue mit Ananasmarmelade.












Cake

Zutaten:

320 g weiche Margarine
280 g Zucker 
3 Eier
3 Eiweiß
3 Pck. Vanillezucker
630 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
500 ml Buttermilch



Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Nacheinander Eier und Eiweiß unterrühren.
Mehl mit Salz und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Buttermilch zum Teig geben.

So jetzt den Teig dritteln und jedes Drittel mit einer anderen Farbe färben.
Springform einfetten.
Jetzt gibt es zwei Variianten für die Herstellung.
Entweder ihr backt jeden Kuchen komplett in einer Farbe und schneidet dann im Anschluss einzelne Ringe aus oder ihr habt die Wilton Checkerboardform, dann müsst ihr es wie folgt machen.

Einsatz in Form geben, jeden Kreis mit einer Farbe füllen und dann ganz schnell aber vorsichtig den Einsatz rausziehen.

Jeden Kuchen jetzt ca 20 Minuten backen.
Gut auskühlen lassen.

Wenn ihr die Kreise ausschneidet, braucht ihr eine Art Kleber damit die Kreise, die ineinander gesteckt werden auch halten.
Am Besten nehmt ihr hierfür Ganache.




Swiss Meringue Buttercreme

Zutaten:

3 Eiweiße
190 g Zucker
270 g Butter
300 g Ananasmarmelade

Eiweiß und Zucker über einem Wasserbad (Schüssel, darf das Wasser nicht berühren!!! Es wird mit "indirekter" Hitze gearbeitet!!!) aufschlagen (ca. 60 Grad), wenn ihr kein Thermometer habt, schlagt ihr einfach solange, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Nun nehmt ihr die Schüssel vom Topf und schlagt die Eiweißmischung steif. 
Wenn der Eischnee weiß und glänzend ist, gebt ihr die Butter nach und nach dazu.
Wenn alles eine geschmeidige Buttercreme ergibt, gebt ihr löffelweise die Marmelade dazu, bis eine homogene Masse enstanden ist.
Das Ganze dann ca 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.




So jetzt gehts mitm füllen los.
Unten einen Tortenboden.
Dann eine Schicht Buttercreme, nach Geschmack, dann wieder einen Boden, eine Schicht Buttercreme und mit einem Boden abschließen.

Ich hab dann die Torte mit ner weißen Schokoganache eingestrichen und über Nacht auskühlen lassen.