Mittwoch, 18. Januar 2017

Maritimer Rainbow-Cake

Maritimer Rainbow-Cake


Grüßt euch....


heut hab ich mal wieder einen Fondantkuchen für euch.
Der Kuchen is echt nix neues. Is mein Rainbow-Cake, den mittlerweile jeder von euch schon kennen wird, aber mir gehts hier auch mehr um die Deko. Des Rezept schreib ich aber trotzdem nochmal auf










Zutaten:

320 g weiche Margarine
280 g Zucker 
3 Eier
3 Eiweiß
3 Pck. Vanillezucker
630 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
500 ml Buttermilch



Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Nacheinander Eier und Eiweiß unterrühren.
Mehl mit Salz und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Buttermilch zum Teig geben.

So ich teil mir den Teig dann immer in 6 gleiche Teile und färbe diese ein
Lila, Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot

Ich backe meinen immer mit einer 20er Springform, die natürlich gefettet is.

Jeden Teig für ca 10 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Gefüllt habe ich mit einer amerikanischen Buttercreme.




Hier nochmal der Link, wie ihr eine Ganache herstellt
http://jasminsbake-heaven.blogspot.de/2015/03/torte-mit-fondant-eindecken.html

Montag, 9. Januar 2017

Weiße-Küsschen-Cupcakes

Weiße-Küsschen-Cupcakes


Grüßt euch...

da wir zu Weihnachten 4 oder 5 Päckchen weiße Küsschen geschenkt bekommen haben, und soviel ja kein Mensch essen kann, habe ich einfach mal Cupcakes draus gebacken. 
Wie ihr ja bestimmt gesehen habt, waren die Cupcakes für die Arbeit von meinem Mann.












Cupcakes

Zutaten:

170 g Butter
 120 g Zucker
2 Eier
1 Pck. Bourbon-Vanillaroma
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillzucker
300 ml Buttermilch
12 Küsschen



Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.


Butter, Vanillzucker und Zucker schaumig schlagen.
Eier einzeln unterrühren. Dann Vanillaroma, Mehl, Backpulver und Salz unterrühren. Zum Schluss die Buttermilch dazugeben.

Jetzt bedeckt ihr die Muffinsförmchen mit ein bisschen Teig und setzt jeweils ein Küsschen rein. Bedeckt die Küsschen mit dem Teig.

Für ca. 20 Minuten backen.
Gut auskühlen lassen.



Topping

Zutaten:

100 g Marshmallowfluff
300 g Frischkäse
100 g weiße Kuvertüre


Kuvertüre über Wasserbad schmelzen.
Fluff und Frischkäse verrühren und Kuvertüre einfließen lassen.
In einen Spritzbeutel füllen und ca 1 Stunde kalt stellen.

Muffins damit verzieren und noch ein halbes oder ganzes Küsschen draufsetzen.







Mittwoch, 4. Januar 2017

Chocolate-Chip-Cheesecake

Chocolate-Chip-Cheesecake


Grüßt euch....

heut hab ich mal einen Cheesecake für euch.
Käsekuchen und ich sind, und werden wahrscheinlich a nie die besten Freunde werden.
Aber manchmal hauts halt doch hin mitm Käskuchen und deshalb hab ich heut des Rezept für den etwas anderen Käsekuchen für euch.
Mir wars zu schokolastig aber mein Mann fands spitze.








Boden

Zutaten:

250 g Chocolate Chip Cookies
180 g flüssige Butter


Die Cookies am Besten mit einem Mixer zerkleinern und dann mit der flüssigen, noch warmen Butter vermischen.
In einen gefettete Springform drücken.


Füllung

Zutaten:

180 g Zucker
5 Eier
500 g Quark
600 g Frischkäse
70 g Speisestärke
200 g Schokotropfen



Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Jetzt trennt ihr die Eier.
Die Eiweiße schlagt ihr mit 90 g Zucker steif.
Jetzt verrührt ihr die Eigelbe, den restlichen Zucker, Quark, Frischkäse und die Speisestärke.
Dann hebt ihr vorsichtig den Eischnee unter und ganz zum Schluss die Schokotropfen.
Alles auf dem Boden verteilen und ca. 1 Stunde backen.

Den Kuchen am Besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
Wenn ihr wollt, könnt ihr wie ich, den Kuchen noch mit Schokolade verzieren.

Samstag, 31. Dezember 2016

Kokos-Cupcakes

Kokos-Cupcakes


Grüßt euch....

jeder der meinen Blog ein bisschen verfolgt, weiß ja mittlerweile, dass ich Kokos und weiße Schoki liebe!!! Und da es ja Sommer is, sind die Cupcakes a noch super passend, da se einfach nach Sommer schmecken und a noch schnell gemacht sind.





Cupcake

Zutaten:

150 g weiße Kuvertüre
150 g Butter
2 Eier
130 g Zucker
150 g Mehl
120 g Kokosraspeln
1 Pck. Backpulver
150 ml Kokosmilch


Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.


Butter und weiße Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. 
Eier trennen. 
Das Eiweiß steif schlagen und dann noch 50 g Zucker einrieseln lassen, bis eine weiße, glänzende Masse entstanden ist. 
Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig aufschlagen und die Butter-Schoki-Mischung unterrühren.
Mehl, Backpulver und Kokosraspeln mischen und abwechselnd mit der Kokosmilch zum Teig geben. Zum Schluss noch vorsichtig den Eischnee unterheben und mit Hilfe eines Cookiescoops in die Förmchen füllen.
Ca. 20 Minuten backen und gut auskühlen lassen.



Frosting

Zutaten:

200 g Frischkäse
130 g Puderzucker
120 g Kokosraspeln

Alle Zutaten gut verrühren und in einen Spritzbeutel geben.
Ca 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann die Cupcakes damit verzieren.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Apfel-Punsch-Torte mit Fondant

Apfel-Punsch-Torte mit Fondant


Grüßt euch...

heut hab ich mal wieder eine weihnachtliche Fondanttorte( ist meine Torte vom letzten Jahr) und diesmal auch mit weihnachtlicher Füllung.
Mein Mann war erst sehr skeptisch, aber dann hat sie ihm doch sehr gut geschmeckt.
Und auch wenn es sich nicht so anhört, ist die Torte alkoholfrei.
Teig habe ich wie immer meinen All-Time-Favourite-Teig genommen.





Teig

Zutaten:

320 g weiche Margarine
280 g Zucker 
3 Eier
3 Eiweiß
3 Pck. Vanillezucker
630 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
500 ml Buttermilch



Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Nacheinander Eier und Eiweiß unterrühren.
Mehl mit Salz und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Buttermilch zum Teig geben.

Ich backe meinen immer mit einer 20er Springform, die natürlich gefettet is.

Jeden Teig für ca . 25 Minuten backen und gut auskühlen lassen.


Füllung

Zutaten:

1 Pck. Soforgelatine
200 ml Apfel-Kirsch-Saft
2 Pck. Vanillzucker
1 Prise Zimt
2 Äpfel
150 g Quark
200 ml Sahne
Saft einer halben Zitrone


Äpfel schälen und in Würfel schneiden.
Für die Füllung kocht ihr den Saft mit dem Zucker, Zimt und Zitronensaft auf. Jetzt gebt ihr die Apfelwürfel dazu lasst alles nochmal aufkochen und nehmt es vom Herd.
Wenn die Masse leicht abgekühlt ist, gebt ihr den Quark dazu.
Danach die Gelatine.
Jetzt schlagt ihr noch die Sahne auf und gebt diese auch noch dazu.

Jetzt die Torte füllen.
Am Besten mit einem Tortenring.

Wie ihr sie mit Fondant eindeckt, verlink ich euch hier:

http://jasminsbake-heaven.blogspot.de/2015/03/torte-mit-fondant-eindecken.html





Mittwoch, 7. Dezember 2016

Weihnachtliche Milky-Way-Törtchen

Weihnachtliche Milky-Way-Törtchen


Grüßt euch...

heut hab ich ein Rezept, welches ihr auch super als Dessert für euer Weihnachtsmenü nehmen könnt. Bzw. wenn ich den weihnachtlichen Touch weglasst, auch des ganze Jahr backen könnt.
Es is auf jeden Fall eine super leichte Sünde.
Allerdings müsst ihr am Vorabend scho die Creme herstellen.









Creme

Zutaten:

300 g Milky Way
100 g Vollmilchkuvertüre
600 ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Lebkuchengewürz

Milky-Way, Schokolade, Lebkuchengewürz und  Sahne über einem Wasserbad schmelzen und über Nacht in den Kühlschrank stellen


Teig

Zutaten:

5 Eier
50 ml Wasser
160 g Zucker
100 g Mehl
50 g Kakaopulver



Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Backblech mit Backpapier auslegen.


Eier trennen. Eiweiß steif schlagen.
In einer anderen Schüssel Eigelb, Zucker und Wasser für ca. 30 Minuten schaumig aufschlagen.
Mehl und Kakao sieben und vorsichtig unterheben.
Jetzt den Eischnee ebenfalls vorsitchtig unterheben.
Die Masse gleichmäßig aufs Backblec streichen und für ca 15 Minuten backen.
Auskühlen lassen und mit Hilfe von Dessertringen Kreise ausstechen.


Creme aus dem Kühlschrank holen und mit Sahnesteif aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.

Jetzt füllt ihr mit Hilfe des Dessertringe die Törtchen und verziert sie nach Lust und Laune.


Montag, 28. November 2016

Gefüllte Keksstempel-Plätzchen

Gefüllte Keksstempel-Plätzchen


Grüßt euch....

ja Keksstempel sind so a Hype, an dem dieses Jahr keiner vorbeikommt.
Ich habe meinen ersten Keksstempel scho vor 5 Jahren oder so gekauft, aber egal.
Da es so ein Hype ist, wollt ich euch einfach mal ein Rezept zeigen, was super schnell geht, und die Füllung ist meiner Meinung nach superlecker, obwohl ich ja Nougatfüllungen nicht so mag.





Teig

Zutaten:

120 g weiche Butter
160 g Zucker
1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
240 g Mehl
30 g Speisestärke
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
Lebkuchengewürz


Butter, Zucker und Vanillezucker cremig verrühren, dann das Ei unterrühren.
Mehl, Lebkuchengewürz, Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen und unter die Masse heben.
Nun den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
So jetzt den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca 2 mm dick ausrollen.
Ich stech dann zuerst Kreis aus, bemehl dann leicht meinen Cookiestempel und drück ihn auf den Kreis, des bleibt aber euch überlassen.
Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und dann ca 8 Minuten backen.

Gut auskühlen lassen.



Füllung

Zutaten:

250 g Nuss-Nougat-Creme
100 g gehackte Mandeln
Lebkuchengewürz


Alles gut verrühren und auf den Keks spritzen und einen 2. Keks draufsetzen.