Dienstag, 14. März 2017

Banana-Split-Cupcakes

Banana-Split-Cupcakes


Grüßt euch...

wer von euch kennt nicht diesen Eisklassiker.
Ich muss sagen, als kleines Kind mochte ich Bananen und Bananensaft sehr, aber im Laufe der Zeit, war mir das einfach zu süß.
Allerdings isst mein Mann jeden Tag seine Banane, und genau deshalb hab ich diese Cupcakes gebacken.






Cupcake

Zutaten:

2 Eier
150 g Zucker
1 Pck. Vanillzucker
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Schokotröpfchen
150 ml Sahne
100 g Butter
2 Bananen
Saft einer Zitrone



Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.


Sahne aufschlagen.
Eier, Zucker und Vanillzucker dazugeben und nochmal kurz aufschlagen.
Dann gebt ihr Backpulver und Mehl dazu.
Jetzt zerdrückt ihr die Bananen und beträufelt sie mit dem Zitronensaft und gebt sie zum Teig.
Mit Hilfe eines Cookiescoops in die Förmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.

Gut auskühlen lassen.



Frosting

Zutaten:

200 ml Bananensaft
 1 Pck. Vanillpuddingpulver
60 g Zucker
150 g Butter
250 g Frischkäse


Ihr kocht mit dem Saft einen Pudding nach Packungsanleitung aber mit reduzierter Flüssigkeitsmenge.

Pudding unter rühren abkühlen lassen.
Butter aufschlagen, Pudding löffelweise unterheben und zum Schluss Frischkäse dazugeben.
In einen Spritzbeutel füllen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Cupcake mit dem Topping und Bananenchip verzieren

Dienstag, 7. März 2017

Schoko-Tartelettes mit karamellisierten Mandeln

Schoko-Tartelettes mit karamellisierten Mandeln


Grüßt euch....

hier is noch eins der Rezepte, von den Sachen, die ich für die Arbeit von meinem Mann gebacken habe.
Tartelettes sind bei solchen Anlässen immer gut, da man die gut mit der Hand essen kann.









Teig

Zutaten:


Zutaten:

200 g Margarine
100 g Zucker 
1 Pck. Bourbon-Vanille-Aroma
1 Prise Salz
1 Eigelb
1 Ei
1 Pck. Backpulver
300 g Mehl



Butter, Zucker, Vanillearoma und Salz verkneten.
Danach Eigelb und das Ei dazugeben und ganz zum Schluss, Mehl und Backpulver.
Alles so lange verkneten, bis ein schöner Mürbteig entstanden ist.
Diesen dann in Frischhaltefolie wickeln und für ca 2 Stunden kalt stellen.

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen,
Tartelette-Förmchen einfetten .

Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit Hilfe von Dessertringen Kreise ausstechen.
Diese dann in die Tartelette-Form legen und leicht andrücken.

Das Ganze dann ca. 5-8 Minuten backen.

Abkühlen lassen.



Füllung

Zutaten:

100 g gehackte Mandeln
40 g Zucker
200 g Vollmichkuvertüre
200 ml Sahne


Für die Mandeln einfach die Mandeln in einer Pfanne leicht anrösten und den Zucker dazugeben. Ab und zu rühren, bis der Zucker karamellisiert.

Dann die Hälfte in die Tartelettes füllen.


Sahne mit Kuvertüre aufkochen.
Leicht auskühlen lassen.

Die restlichen Mandeln darauf verteilen.

Für ca. 3 Stunden kalt stellen.

Dienstag, 28. Februar 2017

Espresso-Mandel-Torte im Clash of Clans-Style

Espresso-Mandel-Torte im Clash of Clans-Style


Grüßt euch....

ja das war die Geburtstagtorte für meinen Mann vom letzten Jahr . Er liebt Clahs of Clans und hat sich wahnsinnig über seine Torte gefreut. Geschmeckt hat sie ihm auch noch.
Es ist eine relativ schwere Torte, von der man wirklich nur ein Stück essen kann, aber dieses Stück ist verdammt lecker.
Gebacken habe ich in 2 20er Springformen











Teig

Zutaten:

3 Eier
170 g Puderzucker
300 g gemahlene Mandeln
60 g Mehl
50 g Speisestärke



Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Eier mit Puderzucker cremig aufschlagen. Danach die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben und in eine gefettete Backform geben und ca. 20 Minuten backen.

Gut auskühlen lassen.


Füllung

Zutaten:

1 Pck. Vanillpuddingpulver
350 ml Milch
50 g Zucker
250 g Butter
1 Schuss Amaretto
2 Tafeln Espresso-Schokolade 
kalter Kaffee zum tränken der Böden



Pudding nach Packungsanleitung mit reduzierter Milchmenge kochen.
Unter rühren abkühlen lassen.

Schoki hacken.

Weiche Butter schaumig aufschlagen und löffelweise den Pudding dazugeben.
Zum Schluss nach den Amaretto und die Schoki unterheben.

Böden mit Kaffee tränken und mit der Buttercreme füllen.

Mit Ganache bestreichen und mit Fondant verzieren.


Mittwoch, 22. Februar 2017

Apfel-Rosen-Kuchen

Apfel-Rosen-Kuchen


Grüßt euch....

heut hab ich was für euch, was in Muffin-Form jeder von euch kennt. Die Muffins sind auch ausgelutscht, und ich hab die nie gebacken. 
Aber in Kuchenform, fand ichs einfach interessanter.
Leider hab ich beim backen aweng die Zeit vergessen, und meine Äpfel sind leicht dunkel geworden,hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan.









Teig

Zutaten:

200 ml Milch
150 g Butter
600 g Mehl
2 Pck. Trockenhefe
120 g Zucker
2 Eier



Alle Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten und zugedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen.



Füllung

Zutaten:

100 g Butter
Mark von 2 Vanilleschoten
5-7 Äpfel
100 g Aprikosenmarmelade





Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen.



Butter zerlassen und das Vanillemark einrühren. Auf den Hefeteig streichen. 


Den Teig jetzt in Streifen von ca. 7 cm  schneiden.



Äpfel in feine Ringe schneiden und das Kerngehäuse entfernen.



Jetzt den Teig mit den Apfelscheiben belegen und aufrollen und in die Mitte einer gefetteten Springform stellen.






Dann wieder den Teig mit den Apfelscheiben belegen und um die schon geformte Apfelrolle legen.




Eigentlich funktioniert das Ganze wie eine Wickeltorte.


Wenn ihr damit fertig seid, muss der Kuchen für ca. 45 Minuten gebacken werden.

Aprikosenmarmelade erwärmen und auf den noch heißen Kuchen streichen.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Gefüllte Buchteln

Gefüllte Buchteln



Grüßt euch....

heut hab ich mal wieder einen Klassiker, den bestimmt jeder kennt und liebt. Gefüllte Buchteln.
Füllen könnt ihr mit was ihr wollt. Ich habe in die eine Hälfte Kirschmarmelade und in die andere Hälfte Nutella.










Zutaten:

220 ml Milch
100 g Butter
550 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
120 g Zucker
1 Ei
1 Pck. Vanillzucker
1 Prise Salz


geschmolzene Butter
Marmelade/Nutella
Puderzucker




Milch und 100 g Butter in einem Topf zum schmelzen bringen.
Restlichen Zutaten miteinander vermischen und dann die Milch-Butter-Masse unterrühren.
Luftdicht an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmal gut durchkneten.

Springform fetten.

Jetzt teilt ihr euch Teigstücke ab, knetet die nochmal drückt sie flach und gebt in die Mitte eure Füllung. Rollt alles zu einer Kugel und setzt die Kugeln in die Springform, aber nicht dicht auf dicht.
Jetzt mit einem Tuch abdecken und  nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und dann die Buchteln mit der geschmolzenen Butter bepinseln und ca. 20 Minuten backen. 
Noch warm mit Puderzucker bestäuben.




Dienstag, 7. Februar 2017

Mokka-Cupcakes

Mokka-Cupcakes


Grüßt euch....

heut hab ich mal wieder Cupcakes für die Kaffee-Junkies unter uns.
Einfach wahnsinnig lecker, mehr kann ich dazu einfach nicht sagen.
Ich hab das Ganze noch mit einer Mokkabohne und Kakao verziert, aber das bleibt wie immer euch überlasen.







Teig

Zutaten:

150 g Zartbitterkuvertüre
200 g Butter
20 g Instant-Kaffeepulver
120 g Mehl
30 g Backkakao
1 Pck. Vanillzucker
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier




Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.


Kuvertüre und Butter über einem Wasserbad schmelzen, dass Kaffeepulver dazugeben.
Abkühlen lassen.

Die restlichen Zutaten vermischen und zum Schluss die Schokomasse unterheben.
Mit Hilfe eines Cookie-Scoops in die Förmchen füllen.

Für ca. 15 Minuten backen.

Auskühlen lassen.



Frosting

Zutaten:

100 g Puderzucker
20 g Instant-Kaffeepulver
150 g Butter
200 g Frischkäse

Kaffeepulver mit 2 El heißem Wasser anrühren.
Butter und Puderzucker schaumig schlagen, dann Frischkäse dazugeben.
Zum Schluss den Kaffee dazugeben.
Frosting in einen Spritzbeutel füllen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Cupcakes damit verzieren.




Dienstag, 31. Januar 2017

Karamell-Mandel-Hefeschnecken-Kuchen

Karamell-Mandel-Hefeschnecken-Kuchen


Grüßt euch...

heut hab ich mal wieder ein Hefeschnecken-Rezept für euch. Gefüllt mit leckeren Karamell-Bonbons. Einfach ein Traum und zum reinlegen.
Ich habe die Karamellbonbon von Storck genommen, da ich die als Kind immer so gern gegessen hab.









Teig


Zutaten:

420 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
70 g Zucker
 180 ml Milch
70 g Butter
1 Prise Salz 
1 Ei


Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.



Füllung

Zutaten:


150 g geschmolzene Butter

100 g brauner Zucker
80 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
1 Prise Zimt
Karamell-Bonbons nach Belieben


Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen mit der geschmolzenen Butter bestreichen.


 

Beide Zuckersorten., Mandeln und  Zimt mischen und auf dem Teig verteilen.



Danach noch die klein geschnittenen Karamell-Bonbons darauf verteilen.



Aufrollen und kleine Rollen abschneiden.



In eine Springform setzen.


Abgedeckt für ca 15 Minuten gehen lassen.


Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Schnecken dann für ca 20 Minuten backen.